Danket dem Herren, gebt ihn Ehr, SWV 241 (Heinrich Schütz)

From ChoralWiki
Jump to navigation Jump to search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
Icon_snd.gif Midi
MusicXML.png MusicXML
Logo_capella-software_kurz_2011_16x16.png Capella
File details.gif File details
Question.gif Help
  • (Posted 2020-07-11)  CPDL #59697: 
1628 Version: (MS) (OS)       Score information: A4, 1 page, 64 kB   
1661 Version: (MS) (OS)       Score information: A4, 1 page, 69 kB   
Editor: Gerd Eichler (submitted 2020-07-11).   Copyright: CPDL
Edition notes: Transcribed from original prints. Continuous barlines are in the original score. Original Note values retained, clefs modernized. MS = modernized spelling, OS = original spelling.
  • (Posted 2017-10-05)  CPDL #46605:         
Editor: James Gibb (submitted 2017-10-05).   Score information: A4, 1 page, 33 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: Transcribed from the Blankenburg edition on IMSLP.

General Information

Title: Danket dem Herren, gebt ihn Ehr, SWV 241
Composer: Heinrich Schütz
Lyricist: Cornelius Becker

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SacredChorale

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1628 in Psalmen Davids, Op. 5. Revised by Schütz in 1661, no. 136
  2nd published: 1894 in Heinrich Schütz: Sämtliche Werke, Volume 16, no. 136
  3rd published: 1957 in Neue Schütz-Ausgabe, Volume 6, p. 140
Description: Psalm 136 from the Becker Psalter.

External websites:

Original text and translations

Original text and translations may be found at Psalm 136.

German.png German text

Modernized spelling:
1  Danket dem Herren, gebt ihm Ehr,
Der Herr ist gut und freundlich sehr;
(Refrain:) Denn seine große Gütigkeit
währet in alle Ewigkeit, Alleluja, Alleluja.

2  Danket dem allerhöchsten Gott,
Ihm stehn all Engel zu Gebot, Ref.

3  Danket dem Herren weit und fern,
Dem Herren über alle Herrn, Ref.

4  Die Wunder groß in allem Land
Schafft er allein durch seine Hand, Ref.

5  Den Himmel mit all seiner Pracht
Hat er so ordentlich gemacht, Ref.

6  Er hat am tiefen Meer bereit
Den Kreis der Erden groß und breit, Ref.

7  Zwei Lichter groß hat er gemacht,
Zu unterscheiden Tag und Nacht, Ref.

8  Des Morgens früh geht auf die Sonn
Und gibt dem Tage Licht und Wonn, Ref.

9  Des Mondes Licht, viel tausend Stern
Glänzen des Nachtes weit und fern, Ref.

10  Ägypten kam in große Not,
Gott schlug all Erstgeburt zu Tod, Ref.

11 . Er führet sein Volk Israel
Aus schwerem Dienst und Ungefäll, Ref.

12  Er reckt sein Arm aus übers Land,
Tat Wunder durch sein mächtig Hand, Ref.

13  Vor seinem Volk das Rote Meer
Teilet in zwei Teil Gott der Herr, Ref.

14  Den Pharao mit seinem Heer
Stürzet der Herr ins Rote Meer, Ref.

15  Sein liebes Volk er führet fort
Gar wunderbar durch wüste Ort, Ref.

16  Die Könige mit ihrer Pracht
Vertilgt der Herr durch seine Macht, Ref.

17  Viel Fürsten blieben auf dem Plan,
Sie mussten da ihr Leben lan, Ref.

18  Der Amoriter König groß,
Sihon sein Leben da beschloss, Ref.

19  Zu Basan Og, ein mächtger Herr,
Blieb auf dem Platz und andre mehr, Ref.

20  Sie mussten weg von Hof und Haus,
Gott teilt ihr Land zum Erbe aus, Ref.

21  Zum Erbe gabs ers seinem Knecht,
Dem Israel und seim Geschlecht, Ref.

22  Aus dem Verderben er uns rückt,
Als wir fast waren unterdrückt, Ref.

23  Der Herr uns ein Erlösung sandt
Und half uns aus der Feinde Hand, Ref.

24  Allem Fleisch gibt er sein Speis,
Versorget uns mit allem Fleiß, Ref.

25  Drum danket Gott von Himmelreich,
Und lobt sein Namen allzugleich, Ref.

German.png German text

Original spelling
1  Dancket dem Herren/ gebt ihn Ehr/
Der HErr iſt gut und freundlich ſehr/
Denn ſeine groſſe Gütigkeit
Weret in alle Ewigkeit/
Alleluja/ Alleluja.

2  Dancket dem allerhöchſten Gott/
Ihm ſtehn all Engel zu Gebot/ Ref.

3  Dancket dem HErren weit und fern/
Dem HErren über alle Herrn/ Ref.

4  Die Wunder groß in allem Land
Schafft Er allein durch ſeine Hand/ Ref.

5  Den Himmel mit all ſeiner Pracht
Hat Er ſo ordentlich gemacht/ Ref.

6  Er hat am tieffen Meer bereit
Den Kreiß der Erden groß und breit/ Ref.

7  Zwey Lichter groß hat er gemacht/
Zu unterſcheiden Tag und Nacht/ Ref.

8  Des Morgens früh geht auff die Sonn
Und giebt dem Tage Liecht und Wonn/ Ref.

9  Des Mondes Liecht/ viel tauſend Stern
Glentzen des Nachtes weit und fern/ Ref.

10  Egypten kam in groſſe Noth/
GOtt ſchlug all Erſtgeburt zu Todt/ Ref.

11  Er führet ſein Volck Iſrael
Aus ſchwerem Dienſt und Ungefell/ Ref.

12  Er reckt ſein Arm aus übers Land/
That Wunder durch ſein mächtig Hand/ Ref.

13  Für ſeinem Volck das Rothe Meer
Theilet in zwey Theil GOtt der Herr/ Ref.

14  Den Pharao mit ſeinem Heer
Stürtzet der Herr ins Rothe Meer/ Ref.

15  Sein liebes Volck er führet fort
Gar wunderbar durch wüſte Ort/ Ref.

16  Die Könige mit ihrer Pracht
Vertilgt der HErr durch ſeine Macht/ Ref.

17  Viel Fürſten blieben auff dem Plan/
Sie muſten da ihr Leben lan/ Ref.

18  Der Amoriter König groß/
Sihon ſein Leben da beſchloß/ Ref.

19  Zu Baſan Og/ ein mächtger Herr/
Blieb auff dem Platz und andre mehr/ Ref.

20  Sie muſten weg von Hof und Hauß/
GOtt teilt ihr Land zum Erbe aus/ Ref.

21  Zum Erbe gab ers ſeinem Knecht/
Dem Iſrael und ſeim Geſchlecht/ Ref.

22  Aus dem Verderben Er uns rückt/
Als wir faſt waren unterdrückt/ Ref.

23  Der HErr uns ein Erlöſung ſand
Und halff uns aus der Feinde Hand/ Ref.

24  Allem Fleiſch gibt er ſein Speiß/
Verſorget uns mit allem Fleiß/ Ref.

25  Drumb dancket GOtt von Himelreich/
Und lobt ſein Namen allzugleich/ Ref.