Lässt Salomon sein Bette nicht umgeben, SWV 452 (Heinrich Schütz)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
Icon_snd.gif Midi
MusicXML.png MusicXML
Logo_capella-software_kurz_2011_16x16.png Capella
File details.gif File details
Question.gif Help
  • (Posted 2015-12-29)   CPDL #37999:         
Editor: James Gibb (submitted 2015-12-29).   Score information: A4, 9 pages, 116 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: Clefs modernised. Time signature regularised as 3/2. Musica ficta in source absorbed into staves. Source may be found at IMSLP. MusicXML source file is in compressed .mxl format.

General Information

Title: Lässt Salomon sein Bette nicht umgeben, SWV 452
Composer: Heinrich Schütz
Lyricist: Martin Opitz

Number of voices: 2vv   Voicing: SB
Genre: SecularMadrigal

Language: German
Instruments: String ensemble with bc

First published: 1893 in Heinrich Schütz: Sämtliche Werke, Volume 15, no. 6
  2nd published: 1970 in Neue Schütz-Ausgabe, Volume 37, no. 13
Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

1  Lässt Salomon sein Bette nicht umgeben,
Steh sechzig nicht allhier
aus Israel, die Stärksten, so da leben
und wachen stets dafür?
Sie allesammt sind ritterlich geübet,
sid ihres Königs Macht
und schützen ihn, indem er liegt verliebet,
behüten ihn die Nacht.

2  Der Salomon liess schönes Holz ab hauen
Vom grünen Libanon,
von Silber liess er edle Säulen bauen
an seinen Bettethron,
die Deck ist Gold und Purpur ist sein Kissen,
der Grund ist Lieb und Gunst
aus Solyma von Töchtern, die wohl wissen
zu sticken nach der Kunst.

3  Kommt doch heraus, kommt her doch, ihr Jungfrauen
ihr Töchter von Zion,
ach säumet nicht, kommt eilends anzuschauen
den König Salomon,
seht auf sein Haupt, seht an die schöne Krone
auf seine Heirathzeit,
die itzund giebt die Mutter ihrem Sohne
zu rechter Fröhlichkeit.
 

English.png English translation requested