Ich glaube an einen einigen Gott, SWV 422 (Heinrich Schütz)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
Icon_snd.gif Midi
MusicXML.png MusicXML
Logo_capella-software_kurz_2011_16x16.png Capella
File details.gif File details
Question.gif Help
  • (Posted 2015-06-02)   CPDL #35627:         
Editor: James Gibb (submitted 2015-06-02).   Score information: A4, 8 pages, 103 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: Clefs modernised. Barring regularised. Note values halved and time signature changed from 6/1 to 3/2 in triple-time section. Source may be found at IMSLP. MusicXML source file is in compressed .mxl format.

General Information

Title: Ich glaube an einen einigen Gott, SWV 422
Composer: Heinrich Schütz
Lyricist:

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SacredMass propers

Language: German
Instruments: Basso continuo

First published: 1657 in Zwölf geistliche Gesänge, Op. 13, no. 3
  2nd published: 1988 in Neue Schütz-Ausgabe, Volume 7, no. 3
Description: Text is a German version of the Nicene creed.

External websites:

Original text and translations

German.png German text

Ich gläube an einem einigen Gott, allmächtigen Vater, Schöpfer Himmels und der Erden,
alles was sichtbar und unsichtbar ist,
und an einen einigen Herren Jesum Christum, Gottes einigen Sohn,
der vom Vater geboren ist vor der ganzen Welt.
Gott von Gott, Licht von Licht, wahrhaftiger Gott vom wahrhaftigen Gott,
geboren, nicht geschaffen, mit dem Vater einerlei Wesen,
durch welchen alles geschaffen ist,
welcher um uns Menschen und um unser Seligkeit willen vom Himmel kommen ist
und leibhaftig worden durch den heiligen Geist von der Jungfrauen Maria, und Mensch worden.
Auch fur uns gekreuziget, unter Pontio Pilato,gelitten und begraben.
Und am dritten Tage auferstanden nach der Schrift, und ist aufgefahren gen Himmel,
und sitzet zu der Rechten des Vaters, und wird wiederkommen
zu richten die Lebendigen und die Todten, dess Reich kein Ende haben wird.
Und an den Herrn den hei ligen Geist, der da lebendig macht,
der von dem Vater und dem Sohn ausgehet,
der mit dem Vater und dem Sohne zugleich angebetet, und zugleich geehret wird,
der durch die Propheten geredt hat;
und eine einige, heilige, christliche, apostolische Kirche.
Ich bekenne eine einige Taufe zur Vergebung der Sünden.
Und warte auf die Auferstehung der Todten,
und ein Leben der zukünftigen Welt, Amen.