Sieben Haupt- und Todtsünd (André Vierendeels)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
Icon_snd.gif Midi
MusicXML.png MusicXML
File details.gif File details
Question.gif Help
  • (Posted 2017-10-14)   CPDL #46771:       
Editor: André Vierendeels (submitted 2017-10-14).   Score information: A4, 2 pages, 59 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: MusicXML source file is in compressed .mxl format.

General Information

Title: Sieben Haupt- und Todtsünd
Composer: André Vierendeels
Lyricist:

Number of voices: 3vv   Voicing: STB
Genre: SacredChorale

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 2017

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

Sieben Hauptund Todtsünd man zehlt,
welche der böse Geist er wehlt,
als Hauptleuth seiner grossen Macht,
und Ritterschafft die er hoch acht,
nach welchen aller Sünden Heer,
mit hauffen aussbricht mehr und mehr.

Die sieben waren vorbedeut als Moab, Gebal, Ammonit,
durch sieben Völcher vor der Zeit: Agarener, Amalechit,
dann auch durch die Assyrier
und letzlich durch die Tyrier.

Moab bedeut Fratz, Füllerey,
weil Loth so truncken hette bey
seiner Tochter Moab erzeugt,
wie uns die Schrifft sagt und nicht leucht.

Der Agaren bedeut Unzucht,
heist auch ein Frembding in der Flucht.
Dann wen die Unzucht zu sich ziecht
ist frembd vot Gott, die Tugend fliecht:
 
Unzucht in stund macht gleich dem Hund,
frist Ehrbarkeit bisz auff den Grund.
Abnehmen dann auch Gebal heist:
der Geitz macht keinen Mensche feist.