Freut euch des Herrn, ihr Christen all, SWV 130 (Heinrich Schütz)

From ChoralWiki
Jump to: navigation, search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
Icon_snd.gif Midi
MusicXML.png MusicXML
Logo_capella-software_kurz_2011_16x16.png Capella
Network.png Web Page
File details.gif File details
Question.gif Help
  • (Posted 2019-04-20)   CPDL #54015: 
1628 Version: (MS) (OS)       Score information: A4, 1 page, 52 kB   
1661 Version: (MS (OS)       Score information: A4, 1 page, 58 kB   
Editor: Gerd Eichler (submitted 2019-04-20).   Copyright: CPDL
Edition notes: Transcribed from original prints. Continuous barlines are in the original score. Original Note values retained, clefs modernized. MS = modernized spelling, OS = original spelling MusicXML source file is in compressed .mxl format.
  • (Posted 2017-08-23)   CPDL #46049:         
Editor: James Gibb (submitted 2017-08-23).   Score information: A4, 1 page, 33 kB   Copyright: CPDL
Edition notes: Transcribed from the Blankenburg edition on IMSLP. MusicXML source file is in compressed .mxl format.
Error.gif Possible error(s) identified. Error summary: Final bass note is missing
  • CPDL #09809:  Network.png
Editor: Helmut Kickton (submitted 2005-09-22).   Score information: A4, 1 page, 84 kB   Copyright: Personal
Edition notes:

General Information

Title: Freut euch des Herrn, ihr Christen all, SWV 130
Composer: Heinrich Schütz
Lyricist: Cornelius Becker

Number of voices: 4vv   Voicing: SATB
Genre: SacredChorale

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1628 in Psalmen Davids, Op. 5. Revised by Schütz in 1661, no. 33
  2nd published: 1894 in Heinrich Schütz: Sämtliche Werke, Volume 16, no. 33
  3rd published: 1957 in Neue Schütz-Ausgabe, Volume 6, p. 34
Description: Psalm 33 from the Becker Psalter.

External websites:

Original text and translations

Original text and translations may be found at Psalm 33.

German.png German text

Modernized spelling:
1  Freut euch des Herrn, ihr Christen all,
ihr Frommen sollt Gott preisen,
ein neues Lied mit großem Schall,
mit G'sang und schönen Weisen,
lasst klingen Psalter Saitenspiel,
auf Harfen macht der Freuden viel
zu Lob und Ruhm dem Herren.

2  Des Herren Wort wahrhaftig ist,
magst wohl getrost drauf bauen,
was Gott zusagt, hält er gewiss
bei ihm ist Glaub und Trauen,
hoch liebt er die Gerechtigkeit
und schützt Gericht zu jeder Zeit,
die Erd ist voll sein'r Güte.

3  Der Himmel mit all seiner Pracht
ist durch des Wortes Kräfte
von Gott, dem Schöpfer Wohl gemacht,
durch's heilign Geists Geschäfte.
Er fasst das Wasser in dem Meer,
als ob's im Schlauch beisammen wär,
ins Tief gelegt verborgen.

4  Den frommen Gott soll jedermann
für Augen billig haben.
All die auf Erden Wohnung han,
für ihm Scheu sollen tragen.
Denn was er red't, das muss geschehn,
was er gebeut, tut bald da stehn,
alles nach seinem Willen.

5  Der Heiden Rat macht Gott zunicht,
er wendet ihr Gedanken,
des Herren Rat bleibt ewiglich,
sein's Herzens Sinn nicht wanket.
O selig Leut', die Gott lieb hält,
die er zu seinem Erb erwählt,
nennt sie nach seinem Namen.




6  Der Herr schaut auf die Menschenkind
vom festen Himmelsthrone.
Er kennt sie all, so viel ihr sind,
die auf der Erden wohnen.
Auf all ihr Tück mit Fleiß er merkt,
für ihm sind klar die heimlichn Werk,
er lenkt ihr aller Herzen.

7  Des Königs Herrlichkeit nichts schafft,
sie muß gar bald vergehen,
nichts hilft des Riesen große Kraft,
kann wider Gott nicht stehen,
bringt gleich der Feind viel Roß und Mann
ins Feld, kann er doch nicht bestahn,
Gott für die Seinen streitet.

8  Der Herr in gnaden siehet an
all die in seiner Furchte.
Allein sich auf sein Treu verlahn,
im Glauben ihm gehorchen.
Gott pflegt ihr mit Barmherzigkeit
und nähret sie zur teuren Zeit,
errett vom Tod ihr Seele.

9  Von ganzer Seel wir harren dein,
Gott, unser Hilf und Schilde,
in dir von Herzen wir uns freu'n,
traun dein'm Namen milde,
lass walten ob uns deine Güt,
für allem Unfall uns behüt,
auf dich wir sehnlich hoffen.

German.png German text

Original spelling:
1  Freut euch des Herrn, ihr Christen all/
ihr Frommen solt Gott preisen/
ein neues Lied mit grossem Schall/
mit Gsang und schönen Weisen/
laßt klingen Psalter Seytenspiel/
auff Harffen macht der Freuden viel
zu Lob und Ruhm dem Herren.

2  Des HErren Wort wahrhafftig ist/
magst wol getrost drauff bawen/
was Gott zusagt/ helt er gewiß
bey ihm ist Glaub und Trawen/
hoch liebt er die Gerechtigkeit/
und schützt Gericht zu jeder Zeit/
die Erd ist voll seinr Güte.

3  Der Himmel mit all seiner Pracht
ist durch des Wortes Kräffte
von Gott, dem Schöpffer Wol gemacht/
durchs heilign Geists Geschäffte.
Er fasst das Wasser in dem Meer/
als obs im Schlauch beysammen wär,
ins Tieff gelegt verborgen.

4  Den frommen Gott sol jedermann
für Augen billig haben/
All die auff Erden Wohnung han/
für ihm Schew sollen tragen.
Denn was er redt/ das muss geschehn/
was er gebeut/ thut bald da stehn/
alles nach seinem Willen.

5  Der Heyden Rath macht Gott zunicht/
er wendet ihr Gedancken/
des HErren Rath bleibt ewiglich/
seins Hertzens Sinn nicht wancket.
O selig Leut/ die Gott lieb helt/
die er zu seinem Erb erwehlt/
nennt sie nach seinem Namen.




6  Der HErr schawt auff die Menschenkind
vom festen Himmelsthrone/
Er kennt sie all/ so viel ihr sind/
die auff der Erden wohnen/
Auff all ihr Tück mit Fleis er merckt,
für ihm sind klar die heimlichn Werck,
er lenckt ihr aller Hertzen.

7  Des Königs Herrlichkeit nichts schafft/
sie mus gar bald vergehen/
nichts hilfft des Riesen grosse Krafft/
kan wieder GOtt nicht stehen/
bringt gleich der Feind viel Roß und Mann
ins Feld/ kan er doch nicht bestahn/
GOtt für die Seinen streitet.

8  Der HERR in gnaden sihet an
all die in seiner Furchte.
Allein sich auff sein Treu verlahn/
im Glauben ihm gehorchen/
GOtt pflegt ihr mit Barmherzigkeit/
und nehret sie zur theuren Zeit/
errett vom Todt ihr Seele.

9  Von gantzer Seel wir harren dein/
GOtt unser Hülff und Schilde/
in dir von Hertzen wir uns freun/
trauen deim Namen milde/
laß walten ob uns deine Güt/
für allem Unfall uns behüt/
auff dich wir sehnlich hoffen.

German.png German text

Verses provided by the Blankenburg edition with sometimes altered wording and pre-1996 spelling:
1  Freut euch des Herrn, ihr Christen all, ihr Frommen sollt Gott preisen,
ein neues Lied mit großem Schall, mit G'sang und schönen Weisen,
laßt klingen Psalter Saitenspiel, auf Harfen macht der Freuden
viel zu Lob und Ruhm dem Herren.

2  Des Herren Wort wahrhaftig ist, magst wohl getrost drauf bauen,
was Gott zusagt, hält er gewiß bei ihm ist Glaub und Trauen,
hoch liebt er die Gerechtigkeit und schützt Gericht zu jeder Zeit,
die Erd ist voll sein'r Güte.

4  Den frommen Gott soll jedermann vor Augen billig haben,
all die auf Erden Wohnung han, vor ihm Scheu sollen tragen,
denn was er red't, das muß gescheh'n, was er gebeut, tut bald da steh'n,
alles nach seinem Willen.


 

5  Der Heiden Rat macht Gott zunicht, er wendet ihr Gedanken,
des Herren Rat bleibt ewiglich, sein's Herzens Sinn nicht wanket.
O selig Leut', die Gott lieb hält, die er zu seinem Erb erwählt,
nennt sie nach seinem Namen.

7  Des Königs Herrlichkeit nichts schafft, sie muß gar bald vergehen,
nichts hilft des Riesen große Kraft, kann wider Gott nicht stehen,
bringt gleich der Feind viel Roß und Mann ins Feld, kann er doch nicht bestahn,
Gott für die Seinen streitet.

9  Von ganzer Seel wir harren dein, Gott, unser Hilf und Schilde,
in dir von Herzen wir uns freu'n, traun dein'm Namen milde,
laß walten ob uns deine Güt, vor allem Unfall uns behüt,
auf dich wir sehnlich hoffen.