Der Morgen (Friedrich Silcher)

From ChoralWiki
Jump to navigation Jump to search

Music files

L E G E N D Disclaimer How to download
ICON SOURCE
Icon_pdf.gif Pdf
MusicXML.png MusicXML
File details.gif File details
Question.gif Help
Editor: Nikolaus Hold (submitted 2020-03-23).   Score information: A4, 1 page, 38 kB   Copyright: CC BY NC
Edition notes: Source: Kinderlieder. MusicXML source file is in compressed .mxl format.

For male chorus

Editor: Nikolaus Hold (submitted 2020-03-23).   Score information: A4, 1 page, 52 kB   Copyright: CC BY NC
Edition notes: For TTBB from Sammlung von Volksgesängen für den Männerchor (Ignaz Heim). MusicXML source file is in compressed .mxl format.

For boys or female choir

Editor: Nikolaus Hold (submitted 2020-03-23).   Score information: A4, 1 page, 51 kB   Copyright: CC BY NC
Edition notes: For SSAA from Neues deutsches Schulliederbuch (Fritz Neuert). MusicXML source file is in compressed .mxl format.

General Information

Title: Der Morgen
Composer: Friedrich Silcher
Lyricist: Johann Christoph von Schmidcreate page

Number of voices: 2,4vv   Voicings: SA, SSAA or TTBB
Genre: SecularPartsong

Language: German
Instruments: A cappella

First published: 1841 in Kinderlieder in 6 Heften (Friedrich Silcher), no. 5.01
  2nd published: 1863 in Sammlung von Volksgesängen für den Männerchor (Ignaz Heim), no. 209
  3rd published: 1899 in Neues deutsches Schulliederbuch (Fritz Neuert), no. 3.43

Description:

External websites:

Original text and translations

German.png German text

Ein Morgenschimmer glüht,
die Nacht ist schon vergangen,
mit weiß und roten Wangen
die Röslein sind erblüht.

Und wie die Sonne lacht,
will auch der Wald sich zeigen,
da funkelt von den Zweigen
grüngolden seine Pracht.

Hört, wie es fröhlich schallt;
die Lerche schwingt nach oben,
die Stimme hell erhoben,
fliegt über Feld und Wald.

Da hebt's zu zwitschern an,
da flattert's auf den Ästen;
ein jedes singt vom besten,
so viel sein Stimmlein kann.

Wie ist die Welt so schön!
Ihr sollt allein nicht singen:
Mein Lied soll auch erklingen
in euer Lobgetön.